Google Analytics by Timo Aden

Timos Google Analytics Buch ist ja schon seit 9 Tagen erhältlich…

… aber leider erst heute bei mir eingetroffen, da ich etwas altmodisch in meiner Buchhandlung vor Ort vorbestellt hatte.
Tja, und die haben die Bestellung erst heute ausgeben können – warum auch immer… keine Anschuldigungen.

Das Inhaltsverzeichnis sieht schon mal gut aus. Zum lesen komme ich erst heute abend!

SEO Book by Fridaynite

Vier Tage zu spät – Fridaynite (Ralf Goetz) veröffentlich den kompletten Google Algorithmus in einem umfassenden Handbuch, nach intensiven Studien, auf zwei Seiten.

Was sollen wir sagen? Umwerfend!
Gorßer Kritikpunkt von unserer Seite: Leider nicht ganz pünktlich zum ersten vierten.

Hier geht es zum Download

Update: Das Seo-Book gibt es mittlerweile schon bei ebay – bisheriges Höchstgebot: 2,50 Euro!

Analytics einrichten und nutzen

Sehr gespannt bin ich auf das Google Analytics Buch von Timo Aden, welches heute in einem Monat erscheint.

Auf 300 Seiten erklärt der Analytics Experte die Einrichtung und Datenauswertung von Googles kostenlosem Web-Analyse-Tool. Timo Aden war bis letztes Jahr bei Google in Hamburg beschäftigt und ich durfte ihm im letzten Februar noch in Dublin bei einem Vortrag lauschen.

Weitere Berichte:

http://www.timoaden.de/2009/02/google-analytics-buch.html

http://webanalyse-news.de/deutsches-google-analytics-buch-jetzt-vorbestellen/

http://www.blogzwonull.de/e-commerce/interview-mit-timo-aden-zu-seinem-neuen-buch-google-analytics-implementieren-interpretieren-profitieren.html

http://www.inside-sem.com/2009/02/timo-ist-endlich-fertig-google.html

Suchmaschinenoptimiertes WordPress installieren

<a href=“http://www.tekka.de/“ title=“Tekka Blog von Markus Walter“>Markus Walter</a> von Tekka hat ein Cheat Sheet herausgebracht mit dem man schnell und übersichtlich die wichtigsten
onPage Faktoren bei der Installation von WordPress zur Hand hat.

Das Cheatsheet beinhaltet 2  DinA4 Seiten und ist auf der ersten Seite in 11 Punkte unterteilt.
Wenn weiterführende Informationen notwendig sind hat Markus an den entsprechenden Stellen Nummern platziert und am
Ende der jeweiligen Seite die detaillierten Infos eingefügt.

Die zweite Seite enthält weitergehende Hinweise zur Bedienung von WordPress und nützliche Links zu anderen Quellen.

Nun zu den Inhalten der ersten Seite:
Punkt 1 Befasst sich mit der Installation von WordPress und der richtigen Auswahl des Domainnamens.
Die Installation von WordPress selbst geht recht fix. Nur bei der Auswahl des Domainnamens sollte man schon eine
Keyword Recherche durchführen um einen passenden Domainnamen zu wählen.

Die robots.txt und .htaccess Datei wird in den Punkten 2 und 3 abgehakt. Gerade für Neulinge wird der Hinweis auf die
Weiterleitung von www auf nicht www oder Umgekehrt recht hilfreich sein. So braucht man nur den entsprechenden
Codeschnipsel kopieren und in seine .htaccess einfügen.

Der Gestaltung der URL Struktur widmet sich der Punkt 5. Bei WordPress findet man diese Einstellungen unter Permalinks.
Als besonderer Hinweis sei hier die Verwendung einer 4-Stelligen Zahl zu nennen die in die URL Struktur eingebracht werden
sollte, um es dem Google News Bot die Arbeit zu erleichtern und die Posts in die Google News Suche zu implementieren.

Die Auswahl des Themes ist zunächst einmal Geschmackssache. Einzelne Optimierungen können dann an den einzelnen Dateien des
Themes vorgenommen werden. Hierbei der Hinweis, dass in letzter Zeit Themes aufgetaucht sind, die Malware versenden sollen.
So sollte man schon genau prüfen was in dem Quellcode des ausgewählten Themes steht.

Punkte 6 und 7 enthalten allgemeingültige Hinweise zur Optimierung des Headers und des Body Bereichs des Themes die also bei
jedem Theme angewendet werden können.
Leider hier nur ein kurzer Hinweis auf Pagerank Sculpting.

Punkt 8 nennt die wichtigsten Plugins die ein suchmaschinenoptimiertes WordPress enthalten sollte.
Bei den Punkten 9 bis 11 gibt es nicht mehr viel zu sagen. Analytics oder ein vergleichbares System zur Trackinganalyse,
die Anmeldung der Sitemap bei den Webmastertools um detailliertere Informationen von Google zu erhalten und zu letzt noch der
Hinweis Monatliche und  wöchentliche Archive zu erstellen. Genauer wie ein wöchentliches Archiv realisiert werden kann
wird auf Seite 2 beschrieben.

Seite Zwei befasst sich mit den Inhalten der Sidebar und wann welche Links zu Unterseiten angezeigt werden sollten.
Wie bereits erwähnt findet sich hier auch eine detailliertere Beschreibung zur Erstellung eines wöchentlichen Archives.
Eine Liste mit Pingservices, ein paar Tipps und Tricks sowie weiterführende Links runden das Cheat Sheet von Markus Walter ab.

Fazit:

Alles in allem ein recht nützliches Sheet mit dem der Anfänger schnell und einfach ein recht gut optimiertes WordPress aufsetzen kann.
Programmierkenntnisse sollten jedoch vorhanden sein, um zu verstehen was die einzelnen Codeschnipsel bewirken und wie man sie korrekt einbindet.

Der Download der aktuellen Version des <a href=“http://www.tekka.de/cheat-sheet-seo-for-wordpress/“ title=“SEO WordPress – ein Cheatsheet“>Cheat Sheet for WordPress</a> von Markus Walter.